Alles dreht sich um Ihr Kind

In der Kindertagesstätte St. Markus Weißensberg sind im Kindergartenjahr 2017/2018 drei Regelgruppen und zwei Kinderkrippen. Im Kindergarten werden Kinder von 3 bis 6 Jahren betreut, in der Kinderkrippe werden Kinder von 1,0 bis 3 Jahren betreut.

Träger ist die katholische Kirchenstiftung St. Markus, Weißensberg.

 

Für das Wohl Ihres Kindes in der Kindertagesstätte und für die Umsetzung des Bildungsauftrages sorgen jeweils zwei pädagogische Fachkräfte. Unterstützt werden sie von einer 3. Fachkraft und von Praktikanten.

 

Gerne begleiten wir Ihr Kind und unterstützen es beim Entwickeln von:

  • Selbstständigkeit
  • Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl
  • sozialen Kompetenzen
  • Sprachfähigkeit und -freude
  • motorischen Fähigkeiten
  • Kreativität und Phantasie

 

 

Der lebens- und lernbezogene Ansatz des Kindergarten St.Markus unter anderem mit folgenden Schwerpunkten:

Wertorientiert:

Wir leben und erleben mit den Kindern in der täglichen Erziehungsarbeit Toleranz, Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft Ehrlichkeit und Achtung vor der Schöpfung.

Situationsorientiert:

Neben unserer gemeinsamen Arbeit im Jahreskreis finden wir Platz, um aktuelle Situationen, welche die Kinder und die Gruppe bewegen, spontan aufzugreifen.

Umwelt und Natur:

Wir vermitteln den Kindern einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt und den natürlichen Ressourcen.

Gruppenübergreifend:

Weil wir der Meinung sind: „Jeder lernt von jedem und mit jedem“.

Christliche Kultur:

Die Weitergabe des christlichen Glaubens ist uns ein wichtiges Anliegen – aber auch Toleranz und Respekt gegenüber anderen Glaubensrichtungen.

Weltwissen:

Breit gefächerte Wissens­ver­mitt­lung, um globale Zusammenhänge aufzuzeigen.

Rituale:

Kindergartenjahr und -alltag gestalten sich durch verschiedene Rituale und Bräuche. Diese vermitteln den Kindern Sicherheit und eine familiäre Atmosphäre.

Warme Atmosphäre:

In unserer Einrichtung legen wir Wert auf eine warme Atmosphäre, da sie eine Basis für ein gutes Miteinander und gegenseitiger Offenheit schafft.

 

Eltern dürfen mitmachen

Elternmitwirkung ist ein sehr wichtiger Schwerpunkt für uns. Es gibt viele Gelegenheiten zum Kontakt und zum Austausch:

gegenseitiges Kennlernen zum Kindergartenbeginn

  • Entwicklungsgespräche
  • Schulvorbereitende Elterngespräche mit einem besonderen Entwicklungsbogen
  • Tür- und Angelgespräche
  • gemeinsamen Feste
  • bei Elternabenden
  • im Elternbeirat

Die Kindertagesstätte Weißens­berg arbeitet vernetzt mit anderen sozialen Diensten und Ein­richtungen. Ein besonderer Bereich ist auch die Kooperation mit der Grundschule. Auch dies dient dem Wohl der uns anver­trauten Kinder.

Unser Anliegen ist es, den Kindern den Raum und die Zeit zu geben, dass sie sich an ihren Bedürfnissen orientiert entwickeln können.